Frühlingszeit ist Zeckenzeit – so schützen Sie sich

Zecken - winzig klein und schwer zu erkennenIm Frühjahr, wenn die Temperaturen wieder zweistellig werden, beginnt wieder die Zeckenzeit. Die kleinen, blutsaugenden Parasiten lauern im Unterholz, in hohem Gras, am Boden und im Gebüsch. Dort warten Sie auf vorbeikommende Opfer, auf die sie sich im Vorbeigehen abstreifen lassen.

Das Risiko ist dabei nicht die Zecke an sich, sondern die mit dem Stich möglicherweise übertragenen Krankheitserreger. Dabei sind in Deutschland aus über 50 bekannten Erregern zwei besonders häufig: das FSME-Virus (FSME = Frühsommer-Meningoenzephalitis) und die Borreliose-Bakterien.

Nicht jede Zecke überträgt das FSME-Virus. In Deutschland zählen vor allem die südlichen Bundesländer Bayern und Baden-Württemberg, aber auch Teile Hessens, Thüringens und Rheinland-Pfalz zu den Risikogebieten. Dort tragen etwa zwei Prozent der Tiere das FSME-Virus in sich. Bei einem Stich einer FSME-infizierten Zecke erkranken etwa ein Drittel der Betroffenen, so dass das Risiko zu erkranken bei ungefähr 1 zu 150 liegt.

Gegen eine Infektion mit dem FSME-Virus ist ein Impfstoff verfügbar. Die Impfung wird von der Ständigen Impfkommission (STIKO) für alle Personen, die in den Risikogebieten der Gefahr eines Zeckenstichs ausgesetzt sind, empfohlen. Dies gilt auch für Reisende. Darüber hinaus ist die Impfung von der STIKO und auch nach der Verordnung zur arbeitsmedizinischen Vorsorge (ArbMed-VV) für Personen empfohlen, die beruflich gefährdet sind. Ausführliche und aktuelle Informationen (Stand: Mai 2013) zur Situation in Deutschland enthält das Epdemiologische Bulletin des Robert Koch-Instituts »

Borreliose wird von einem Bakterium namens „Borrelia burgdorferi“ ausgelöst. Da die Erkennung der Krankheit aufgrund unterschiedlichster Symptome schwierig ist, ist es nahezu unmöglich eine genaue Zahl an Krankheitsfällen zu bestimmen. In Deutschland geht man jedoch von mehreren zehntausend Erkrankungen pro Jahr aus. Eine Impfung gibt es nicht. Etwa jede vierte Zecke ist Überträger von Borrelien. Anders als beim FSME-Virus, das sofort nach dem Stich übertragen wird, nimmt man bei der Borreliose an, dass die Übertragung erst nach Stunden erfolgt. Deshalb ist der Schutz vor Zeckenstichen bzw. die sofortige Entfernung von Zecken nach einem Stich so wichtig.

So können Sie Zeckenstichen vorbeugen:

  • Vermeiden Sie den Aufenthalt an gefährdeten Stellen (hohes Gras, Gebüsch etc.)
  • Tragen Sie lange, geschlossene Kleidung, so dass Zecken nicht unmittelbar an die Haut gelangen.
  • Helle Kleidung hilft die Tiere zu erkennen.
  • Suchen Sie nach einem Aufenthalt im Freien Ihren Körper gründlich ab. Zecken bevorzugen vor allem warme und feuchte Stellen, wie Achseln oder Kniekehlen.
  • Schauen Sie bei Kindern am besten zweimal hin.

Was tun, wenn die Zecke gestochen hat?

  • Verwenden Sie auf keinen Fall zusätzliche Mittel wie Alkohol!
  • Greifen Sie die Zecke möglichst nah an der Haut ohne sie zu quetschen. Hilfreich sind z.B.  eine Pinzette oder auch spezielle Zeckenzangen oder –karten.
  • Entfernen Sie die Zecke durch kontrolliertes, langsames Ziehen ggf. auch mit einer leichten Drehbewegung und desinfizieren Sie anschließend die Einstichstelle.
  • Wenn nach dem Entfernen Teile der Zecke noch in der Haut stecken, handelt es sich nicht um den Kopf des Tieres sondern um den Stechapparat oder Teile davon, der allein keine Körperflüssigkeiten abgeben kann. Er wird nach einiger Zeit von selbst abgestoßen.
  • Beobachten Sie die Einstichstelle in der nächsten Zeit. Bei Rötungen, Schwellungen, Schmerzen oder Fieber zögern Sie nicht einen Arzt aufzusuchen.

Praktische Hilfsmittel für die Zeckenentfernung finden Sie in unserem Onlineshop:

  • Micro-Zeckenset im Dreierpack – ideal für Mitarbeiter im Außeneinsatz
    Zum Produkt »
  • Verbandtasche TRAVEL – 27-teilige Füllung mit Zeckenzange für unterwegs
    Zum Produkt »
  • Erste-Hilfe-Tasche SCOUT Schulausflug – für Ausflüge und Wanderungen mit Zeckenzange
    Zum Produkt »
  • Erste-Hilfe-Tasche KiTa unterwegs – praktisches Set für kleine Ausflüge mit Zeckenzange
    Zum Produkt »

Weitere Informationen rund um den Schutz vor Zecken finden Sie auch unter www.zecken.de

Ich wünsche Ihnen einen schönen Sommer und eine möglichst zeckenstichfreie Zeit! :)

Bild: © Michael Tieck – Fotolia.com

Schlagworte: , , ,

Kommentar schreiben

*