Was sich durch die neue Gefahrgutbeauftragtenverordnung ändert

Am 1. September 2011 tritt die neue Gefahrgutbeauftragtenverordnung in Kraft. Insbesondere die Bereiche Schulung und Prüfung von Gefahrgutbeauftragten ändern sich durch die neue Verordnung.

Hier einige Änderungen in Kürze:

  1. Für den Verkehrsträger Luft muss kein Gefahrgutbeauftragter mehr bestellt bzw. geschult werden.
  2. Es gibt keine Regelungen mehr für „beauftragte und sonstige verantwortliche Personen“.
  3. Der Jahresbericht des Gefahrgutbeauftragten wird umfangreicher.
  4. Die Liste der Ordnungswidrigkeiten hat sich verlängert und wurde nach Adressaten (Unternehmer, Schulungsveranstalter, Gefahrgutbeauftragter) sortiert.
  5. Die Schulung wird neu strukturiert.

Die neue Verordnung löst die bisherige Gefahrgutbeauftragtenverordnung und die Verordnung über die Prüfung von Gefahrgutbeauftragten von 1998 ab.

Schlagworte: ,

Kommentar schreiben

*