Jetzt an PSA für Azubis denken

In Kürze startet in vielen Unternehmen der neue Ausbildungsjahrgang 2012 in das Berufsleben. Haben Sie auch an die nötige Persönliche Schutzausrüstung (PSA) für Ihre Azubis gedacht?

Unsere Tipps:

  1. Überprüfen Sie Ihre Gefährdungsbeurteilungen auch im Hinblick auf Auszubildende:
    Welchen Gefährdungen sind sie im Rahmen ihrer Tätigkeiten ausgesetzt?
    Welche Arbeitsschutzmaßnahmen sind notwendig, welche zusätzlich sinnvoll?
  2. Denken Sie vor dem Beginn der Ausbildung an die nötige PSA. Fragen Sie Kleidungs- oder Schuhgrößen bereits im Vorfeld mit anderen Formalitäten ab. So bleibt Ihnen ausreichend Zeit für die Beschaffung und die Azubis sind von Anfang an richtig ausgestattet.
  3. Junge Arbeitnehmer bringen meist wenig oder gar keine Berufserfahrung mit. Gleich zu Beginn der Ausbildung sollten Azubis deshalb für das Thema Arbeitssicherheit sensibilisiert werden.
  4. Gestalten Sie die vorgeschriebene Arbeitsschutzunterweisung möglichst interaktiv und beziehen Sie die Teilnehmer ein. So wird es keine langweilige Pflichtveranstaltung. Hier finden Sie einige Tipps dazu.

Schlagworte: , , ,

Kommentar schreiben

*