Richtiges Händewaschen – einfacher aber effektiver Infektionsschutz

Hände richtig waschen - so gehtsWaschen Sie sich nach jedem Toilettengang richtig mit Wasser und Seife die Hände? ‚Ja, natürlich!‘ ist die einzige, sozial akzeptable Antwort. Dass es tatsächlich dann aber leider doch nicht so ist, zeigen Beobachtungsstudien.

Viele Menschen greifen entweder nicht zur Seife oder halten die Hände nur kurz unter fließendes Wasser. Dabei ist es wichtig, die Hände mindestens 30 Sekunden lang ausgiebig einzuseifen und abzuwaschen und dabei auch die Zwischenräume zwischen den Fingern und die Fingerkuppen nicht zu vergessen. Nur so können Keime und Viren entfernt werden, schließlich werden bis zu 80 % aller ansteckenden Krankheiten über die Hände übertragen. Ebenfalls wichtig ist es, die feuchten Hände richtig abzutrocknen, Papierhandtücher sind dabei wesentlich hygienischer als etwa Jet-Trockner. So reduzieren Sie die Zahl der Erreger deutlich auf etwa ein Tausendstel und beugen Infektionskrankheiten wie der Grippe oder auch Magen-Darm-Erkrankungen vor.

Gerade jetzt zur Erkältungszeit im Herbst spielt der Infektionsschutz wieder eine große Rolle, für jeden persönlich, aber auch in vielen Betrieben. Mein Produkttipp: Erinnern Sie Kollegen mit passenden Hinweisschildern an das richtige Verhalten.

Übrigens: Heute am 15. Oktober ist Welthändewaschtag. Viele Informationen, Tipps und FAQs der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BzgA) zur Händehygiene finden Sie hier.

The video cannot be shown at the moment. Please try again later.

Schlagworte: , ,

Kommentar schreiben

*