Regelwerk der DGUV wird neu geordnet

Neue Systematik für das Regelwerk der DGUVBGV/GUV-V  A8, BGR 216 oder BGI 694: Viele Bezeichnungen aus dem berufsgenossenschaftlichen Regelwerk sind Arbeitschutzverantwortlichen in Fleisch und Blut übergegangen. Ab dem 01.05.2014 schon werden sie sich an neue Nummern gewöhnen müssen, denn das komplette Regelwerk der DGUV wird neu geordnet und alle Schriften erhalten neue Nummern. Ziel ist die Bereinigung der Vielzahl der Bezeichnungen und Abkürzungen und die Beseitigung der durch die Fusion der Spitzenverbände der Berufsgenossenschaften und der Unfallkassen entstandenen Überschneidungen.

Zukünftig werden Schriften der DGUV in Vorschriften, Regeln, Informationen und Grundsätze unterteilt. Schon anhand der mehrstelligen Bezeichnung wird ersichtlich sein, um welche Kategorie es sich handelt und welcher der 15 Fachbereiche der DGUV zuständig ist.

Für die Umstellung wird die DGUV eine Transferliste bereitstellen. In der Publikationsdatenbank wird die Suche nach alten und neuen Nummern möglich sein.

Pressemeldung bei der BG ETEM »

Schlagworte: , , , , , , , ,

Kommentar schreiben

*