Vorschrift: Glastüren müssen gekennzeichnet werden!

Sind Sie schon mal gegen eine geschlossene Glastür gelaufen? Nein? Glück gehabt! Im besten Fall hat man anschließend nur eine Beule am Kopf.

Damit solche Unfälle künftig nicht mehr passieren, schreibt die ASR A1.7 die Kennzeichnung von Türen und Tore vor. Diese Regelung betrifft Türe und Tore, deren Fläche mehr als drei Viertel aus Glas bestehen.

Unsere einfache und wirkungsvolle Produktlösung: Bekleben Sie Glasflächen mit dekorativer Klebefolien.

  • Bekleben Sie die Türen auf Augenhöhe mit mehreren kleinflächigen Aufklebern (verhindert im Schadensfall sog. Schollenbildungen der Bruchstücke).
  • Achten Sie auf einen deutlichen Kontrast zum Hintergrund: Hier gilt, je kleinteiliger der Hintergrund ist, desto großflächiger muss der Aufkleber sein. Je dunkler die räumliche Umgebung ist, desto heller ist die Beleuchtung im Türbereich zu gestalten.
  • Tipp: Beachten Sie die Erkennungsweite, um die Größe der Klebefolie zu bestimmen.

Wählen Sie zwischen schlichter Klebefolie oder nutzen Sie die Türflächen für Ihre Werbung, z. B. Logo. Rufen Sie uns an unter 0531/318-318, wir gestalten und produzieren Ihre Dekorfolie mit Text und Logo nach Wunsch.

Schlagworte: , ,

3 Responses to "Vorschrift: Glastüren müssen gekennzeichnet werden!"

  • Linarto says:
Kommentar schreiben

*