Ich habe mein erstes Schild online gestaltet!

Mein guter Vorsatz lautet für dieses Jahr: Verzicht auf Süßigkeiten!

Grundsätzlich bin ich dabei sehr egoistisch und habe meine Kollegen davon überzeugt, keine Süßigkeiten mehr für unsere Gemeinschaftsschale mitzubringen. Obst dafür gern ;-)

Damit auch niemand anderes etwas hineinlegt oder die Vereinbarung wo möglich vergessen wird, habe ich dieses selbstgemalte Schild hingehängt:

So weit, so gut – bis meine Chefin das sah: „So etwas geht nicht. Bitte nur Schilder aufhängen“.

Mein erstes praxisbewährtes Schild

Also, gut. Vorher musste ich jedoch zwei Entscheidungen treffen:

  • Gelten auch für mein selbst gestaltetes Schild die Erkennungsweiten?
  • In welchem Material soll das Schild sein? In Alu, selbstklebender Folie, Magnetfolie, PVC? Da das Schild ja nicht dauerhaft hängen soll – ab März werde ich bestimmt auch mal wieder Schokolade essen wollen – werde ich es einfach als selbstklebende Folie bestellen, die ist leicht ablösbar.

Immer meinen guten Vorsatz im Hinterkopf habe ich den Schilderdesigner aufgerufen und mein „praxisbewährtes“ Schild gegen Dickmacher gestaltet. Das war wirklich ganz einfach.

Sollte ich mir so ein Schild vielleicht auch für meinen Kühlschrank machen? Der ist aus Edelstahl, dann könnte ich das Schild im Schilderdesigner auf Magnetfolie bestellen…

Schlagworte: ,

Kommentar schreiben

*