Mein Arbeitsalltag im Vertrieb – vom Multitasking bis zum größten Fass der Welt

„Schönen, guten Tag die Firma Kroschke. Mein Name ist Schmidtheisler“. Einige von Ihnen wurden bestimmt bei einem Anruf unter der 0531 318-318 bereits so von mir begrüßt. Dann hatten wir bereits das Vergnügen.

Nicoles TasseWie bei der Mehrheit der Bürostuhlkrieger und Bildschirmhypnotiseure beginnt auch mein Tag mit einem Kaffee in einer Tasse, die an Kitsch nicht zu übertreffen ist, und dem Sortieren der anstehenden Aufgaben.

Ab 7:30 Uhr steht ein knapp zwanzigköpfiges Team für Sie als helfende Stimme bei Kroschke bereit. Innerhalb kürzester Zeit springen wir zwischen: Von „Ich möchte eine Bestellung aufgeben“, zu „ich habe mal eine Frage zu diesem Artikel“ und wieder zurück zu „ich hatte eben bestellt und habe eine Kleinigkeit vergessen“. Zwischen drei Bildschirmen wechseln wir die Ansichten und suchen auf dem schnellsten Weg den passenden Artikel, die Produktdatenblätter und erstellen Ihnen schon mit dem dritten Mausklick das passende Angebot. Seitdem ich hier arbeite muss ich zugeben, dass auch die Herren der Schöpfung Multitasking beherrschen wie eine Ballerina ihre Pirouette.

Experten würden das Multitasking in ihrer reinsten Form nennen und unter uns: Es macht wahnsinnig Spaß! Selten bietet eine Tätigkeit geregelte Abläufe in Kombination mit Abwechslung und das jeden Tag aufs Neue.

Als ich vor knapp einem Jahr angefangen habe, bekam ich bei jedem Klingeln ein kleines Kribbeln in den Fingern. Heute freue ich mich, wenn eine Ecke Deutschlands anruft, die ich noch nicht kenne. Wussten Sie zum Beispiel, dass in Bad Dürkheim das größte Fass der Welt steht? Das habe ich vor einiger Zeit bei einem Beratungsgespräch zu Gehörschutz erfahren.

Bis 17:00 Uhr verbringen wir kleine Wunder und gehen mit dem guten Gewissen nach Hause, dass Sie morgen Ihre Ware in den Händen halten werden oder uns sogar morgen wieder mit einem Anruf beehren werden.

Zwischen Recherche, Bestellungen, Produktdatenblättern und Angeboten ergeben sich an manchen Tagen nette und witzige Gespräche. Diese kleinen Geschichten möchte ich in Zukunft mit Ihnen in diesem Blog teilen. Vielleicht bringen sie Sie genauso zum Schmunzeln wie mich. Denn das Leben ist bekanntlich das beste Drehbuch für tolle Geschichten.

Schlagworte: , ,

Kommentar schreiben

*